Previous Image
Next Image

GUT 1,4 MIO. SCHWEINE PRO JAHR:
EINE FRAGE DER KOMPETENZ

Im Exportschlachthaus Tielt (EG 17) werden über 1,4 Millionen Schweine pro Jahr geschlachtet. Mit 25.000 bis 35.000 Schweinen pro Woche werden hier landesweit die meisten Schlachtungen am selben Standort durchgeführt.

MARKTKONFORM

In unserem Schlachthaus werden die Schweine von Debra-Meat (EG 17/1) geschlachtet. Außerdem bieten wir Dritten die Möglichkeit, Schweine zu marktkonformen Preisen zu schlachten. Dies bietet zahlreiche Vorteile:

  • Von BRC Global Standards zertifiziertes Unternehmen (Level A)
  • Gute Exportmöglichkeiten
  • Tierschutz
  • Schnellkühlung
  • Fachkundige Mitarbeiter
  • Bakteriologische Kontrolle

EUROPÄISCHES KLASSIFIZIERUNGSSYSTEM

Alle Schweine werden entlang der Schlachtlinie gemäß dem europäischen Klassifizierungssystem SEUROP eingeteilt. Dies erfolgt anhand des VCS 2000-Systems. Mit diesem genauen Messinstrument können der Fleischanteil und die Typklasse präzise festgelegt werden.

Außerdem werden die Schweinehälften individuell und manuell klassifiziert. Jedes technische Stück wird einzeln und detailliert beurteilt. So können die Schweinehälften bereits entlang der Schlachtlinie individuell und kontrolliert den einzelnen Kunden zugewiesen werden.

Sämtliche Schweinehälften werden mit unserer EG-Nummer EG17 versehen, die für Qualität und Nahrungsmittelsicherheit steht.

TÄGLICHE ÜBERWACHUNG

Das Schlachten wird täglich von einem Team aus 20 Veterinären bzw. Prüfern der FASNK (Föderalagentur für die Sicherheit der Nahrungsmittelkette) beaufsichtigt. Außerdem können wir uns intern auf ein Expertenteam mit sachkundigen Mitarbeitern stützen, die auf Qualität und Nahrungsmittelsicherheit achten.

ALLGEMEINE HYGIENE

Wir sind uns bewusst, dass wir es mit Lebensmitteln und damit mit Nahrungsmittelsicherheit zu tun haben. Aus diesem Grund widmen wir der allgemeinen Hygiene viel Aufmerksamkeit. Wir organisieren unter anderem strukturell Schulungen für sämtliche Mitarbeiter des Unternehmens.

INFRASTRUKTUR

Nach verschiedenen Investitionsprojekten ist unsere Schlachthalle mit den entsprechenden, innovativen Einrichtungen ausgestattet. So können wir ein qualitativ hochwertiges Produkt an Debra-Meat und andere Kunden liefern.

SCHNELLKÜHLUNG

Besonders stolz sind wir auf unsere Schnellkühlung. Damit erreichen wir in relativ kurzer Zeit eine ideale Kerntemperatur. Dies ist in bakteriologischer Hinsicht ein großer Vorteil und in Bezug auf die allgemeine Haltbarkeit ein Muss.

VERARBEITUNG VON NEBENPRODUKTEN

Das Exportschlachthaus Tielt verfügt über eine separate Produktionseinheit zur Verarbeitung von roten und weißen Innereien. Sie werden fachgerecht voneinander getrennt, gekühlt, verpackt und danach als Tiefkühlware eingefroren oder als Frischware verkauft.

Zur Vermeidung von Kontamination finden Verarbeitung, Kühlung und Verpackung der Produkte in getrennten Räumen statt. Die Produkte werden mit äußerster Sorgfalt behandelt und dienen vor allem zur Befriedigung der Nachfrage aus Asien.

Bei der Verarbeitung des Dünndarms arbeiten wir bereits seit 50 Jahren mit demselben Partner zusammen, ein weiterer Beweis für unsere Zuverlässigkeit und Kontinuität.